Health Food

1-fisch

Protein

Neben Wasser ist Eiweiß ein Hauptbestandteil des menschlichen Körpers. Der Körper ist auf eine regelmäßige Zufuhr von Proteinen angewiesen, da er diese nicht speichern kann (Essenziell). Aus diesem Grund ist es wichtig, dass der Proteingehalt mit einer ausgewogenen Ernährung immer ausreichend gedeckt wird. Protein wird vom griechischen “proteios“ abgeleitet, was übersetzt “erstrangig“ bedeutet. Erstrangig aus dem Grund, weil sie im Körper eine hohe Anzahl an Funktionen übernehmen.   Unter anderem werden aus Proteinen Aminosäuren gebildet, die für Enzyme, Abwehrkörper oder als Bauelement für Zellen dienen. Des Weiteren versorgen sie Haut, Haare und Muskulatur, mit den zu benötigten Aminosäuren. Bei dauerhafter körperlicher Belastung kann es sein, dass die als zusätzliche Energiequelle herangezogen werden. Proteine können in tierischen Produkten wie Fleisch, Fisch, Eiern und Milchprodukten oder in pflanzlichen Produkten vorkommen. Tierische Produkte haben den Nachteil, dass sie gesättigte Fette, Purin und Cholesterin beinhalten. Aus diesem Grund ist eine ausgewogene Ernährung so wichtig. Eiweißshakes sind eine gute Alternative, sind fettarm und frei von Purinen und Cholesterin. Zu empfehlen sind ca. 1,5g- und 3,5g pro Kilogramm Körpergewicht, je nach Ziel und körperlichen Aktivitätsgrad, bei einer ausgewachsenen Person.   Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlehydrate lassen sich in Polysaccharide(hochmolekular) und Monosaccharide(niedermolekular) einteilen. Monosaccharide sind zum Beispiel Haushaltszucker. Polysaccharide hingegen sind Stärke und Zellulose, jedoch werden beide im Mund und Hauptsächlich im Darm in die einzelnen Bausteine aufgespaltet und als Energiegewinnung genutzt. Wenn die Ketten der Moleküle der Energielieferanten kurz sind, dann kann der Körper diese schneller verstoffwechseln. Niedermolekulare Kohlenhydrate stehen dem Körper ohne große Umwege zur Verfügung, stärken und lassen dem Blutzucker rasch ansteigen. Insulin sorgt dafür den Blutzuckerspiegel auf einer Ebene zu halten und entfernt den überschüssigen Zucker aus dem Blut und lagert diesen als Körperfett an. Lange Molekülketten sind Eigenschaften von hochmolekularen Kohlenhydraten und werden erst nach Aufspaltung vom Körper als Energiequelle genutzt. Dieser Prozess sorgt für langsam ansteigenden Blutzuckerspiegel und einer länger zur Verfügung stehenden Energiequelle. Beispiele dafür sind Reis, Nudeln, Kartoffel und weitere Vollkornprodukte. Fruchtzucker(Fruktose) hingegen ist die große Ausnahme. Vom Aufbau ist dieser wie ein Einfachzucker aufgebaut, wird jedoch vom Körper wie ein hochmolekulares Kohlenhydratmolekül verstoffwechselt. Aus diesem Grund ist er auch bei einer kontrollierten Nahrung zu empfehlen. Die körperliche Intensität ist der Faktor der Bereitstellung und Speicherung der Kohlenhydrate. Egal ob Fitness-, Fitness- oder Ausdauer, als Energielieferant können Kohlehydrate am schnellsten bereitgestellt werden. Kohlenhydrate = “Muskelbenzin“ Food with unsaturated fats

Fett

Die Menge an benötigten Fett liegt für einen Körper bei ungefähr 2-4 Gramm Linolsäure pro Tag. Diese gehört zu der Gruppe der mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Sie gehören zur Gruppe der essentiellen Nahrungsmittel. Dies bedeutet so viel wie, dass der Körper Sie nicht speichern kann und täglich zugeführt werden müssen. Natürlich sollte der Verzehr von Nahrungsfetten stets kontrolliert werden, damit der Körper das überschüssige Fett nicht als Depotfett lagert. Dabei sollte man immer im Hinterkopf behalten, dass ein Gramm Fett mit 9kcal ca. doppelt so viel Kalorien wie Protein oder Kohlenhydrate hat. Schlechte Fette, auch gesättigte Fettsäuren genannt, sind in Fleisch, Fisch, Wurst, Käse, Schokolade und Milch vorhanden. Fisch macht hier eine große Ausnahme, da dieser für den Fettstoffwechsel günstigen Omega-3 Fettsäuren beinhaltet. Um überschüssigen Verzehr von Fetten zu vermeiden sollte man lediglich, ein Minimum an gesunden Fetten verzehren. Wenn du wissen möchtest was für dich der optimale Weg ist dich ausgewogen zu ernähren, dann lass dich individuell unter die Lupe nehmen und profitiere noch in den nächsten Tagen von einen Für dich Erstellten Ernährungsplan & Trainingsplan.